Beginn: 09.03.2024  |  9:30 Uhr

Ende: 09.03.2024  |  12:00 Uhr

online-Konferenz (Zoom)

AMIN-online-Frühjahrstreffen

Antisemitismus entgegentreten

Sa, 9. März 2024 9:30 – 12:00 Uhr

Herzliche Einladung!

Wenn unter Migranten Antisemitismus aufbricht: Die Ursachen verstehen, aufklären und zu einem besseren Verständnis führen.

Leider ist Antisemitismus nicht nur Teil der deutschen Geschichte, sondern erlebt auch unter Migranten aus dem Nahen Osten eine Renaissance. Die brutale Gewalt in Israel und Gaza mobilisiert viele Muslime. Warum sind so viele Migranten stark betroffen und wie können wir ihnen zu einem besseren Verständnis verhelfen?

Programm:
9:30 Begrüßung und Impuls
9:45 Vortrag von Luwai Vargo: Antisemitismus unter muslimischen Migranten
10:30 Rückfragen an den Referenten
10:45 Pause
11:00 Austausch in Kleingruppen und Gebetszeit
11:30 Infos und Abschluss
Wir bieten die Möglichkeit des weiteren Austausches im Zoom–Raum.

Luwai Vargo
bringt selbst einen syrischen Migrationshintergrund mit und kennt die Situation im Nahen Osten aus eigener Erfahrung. Er hat einen B.A. in Ev. Theologie und ist derzeit im MAStudium an der AWM in Korntal.
Er bringt mehrere Jahre Erfahrung in der ehrenamtlichen Leitung von Migrationsgemeinden und in der Flüchtlingsarbeit mit und ist als Prediger und Seelsorger in unterschiedlichen, christlichen Gemeinden unterwegs.
Seit 2020 ist er Fachreferent für Islamthemen und Integration beim Europäischen Institut für Migration, Integration und Islamthemen (EIMI) an der AWM in Korntal.

Anmeldung
bis spätestens 29.02.2024 an Fred Eick: eick@amin-deutschland.de