02.08.2020

Ekkehart Vetter: Die Evangelische Allianz lebt!

"Die etwas @ndere Allianzkonferenz" 2020 in hybrider Form: vor Ort und per Livestream

Dr. Reinhardt Schink

(Bad Blankenburg) Mit einem Gottesdienst in der historischen Konferenzhalle im Evangelischen Allianzhaus ging am Sonntag die „etwas @ndere Allianzkonferenz“ zu Ende. Infolge der derzeitigen Corona-Vorschriften fand sie erstmals in hybrider Form statt.

Die Hauptveranstaltungen waren gleichzeitig vor Ort und im Internet zu verfolgen. Über 200 Besucher nahmen am Abschlussgottesdienst in der Halle teil. Die Angebote im Internet wurden rege genutzt. „Auf diese Weise haben wir mehr Menschen erreicht, als bei den vorigen Konferenzen“, sagte Christopher Dehn, der für das spezielle Online-Jugendprogramm Verantwortung trug. Die meisten Aufrufe im Internet hatte ein Konzert der Outbreakband und das Theaterstück zur Gründerin der Konferenz „Anna von Weling – eine Frau mit Vision“ am Eröffnungsabend. Die Hauptveranstaltungen sind noch eine Weile im Internet abrufbar unter https://www.allianzkonferenz.de/livestream/. Sie wurden von verschiedenen Arbeitskreisen der Evangelischen Allianz, wie dem Arbeitskreis Soldaten, Frieden und Versöhnung, Frauen, Politik und PerspektivForum Behinderung gestaltet und boten einen abwechslungsreichen Einblick in die Vielfalt und Weite der Evangelischen Allianz in Deutschland (EAD).

Ekkehart Vetter, Erster Vorsitzender der Bewegung, fasste zusammen: „Die Allianz lebt! Trotz Corona-Einschränkungen, vor Ort und per Livestream. Viele Mitarbeiter haben mit Engagement und innovativer Schaffenskraft ein Programmangebot für unterschiedliche Generationen auf die Beine gestellt. Und die Allianzkonferenz lebt auch und gerade durch viele engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich mit Herzblut auch in diesem Jahr wieder mit eingebracht haben“. Auch EAD-Generalsekretär Dr. Reinhardt Schink zeigte sich dankbar im Rückblick auf die zurückliegenden Tage und zuversichtlich im Ausblick auf die künftige Zeit: „Gottes Friede umgibt uns; seine Liebe durchdringt und erneuert. Darum bringt er selbst auch neues Leben in alles, was trocken oder verbittert ist. Wir glauben – auch für die Evangelische Allianz: Seine Liebe kommt mit uns ans Ziel – weil er selbst der Herr der Geschichte ist.“

Die 125. Allianzkonferenz wird im kommenden Jahr als Jubiläumskonferenz vom 28. Juli bis 1. August  in Bad Blankenburg stattfinden.

Anzeige Allianzkonfrenz 2021

Thema: "zusammen wachsen"

nicht gedruckt verfügbar