Diese Seite gehört zur Deutschen Evangelischen Allianz (DEA)

Finanzierung

Die Deutsche Evangelische Allianz ist für die Finanzierung ihrer Arbeit auf freiwillige Gaben und Kollekten angewiesen. Wir sind dankbar für alle Unterstützung, die wir dafür erhalten. Die Deutsche Evangelische Allianz ist als gemeinnützig anerkannt und deshalb berechtigt, Zuwendungsbestätigungen zu erstellen, die bei der Festsetzung der Einkommens- und Körperschaftssteuer bis zur Höhe von 20% des steuerpflichtigen Einkommens steuermindernd geltend gemacht werden können.

Bankverbindung

Deutsche Evangelische Allianz e.V.
Bank: Evangelische Bank eG 
IBAN: DE87 5206 0410 0000 4168 00
BIC: GENODEF1EK1


Spenden

Eine wichtige Einkommensquelle sind die Kollekten in der internationalen Allianzgebetswoche Anfang des Jahres, die während Gottesdiensten und Gebetsveranstaltungen zusammengelegt werden.

Der noch größere Finanzierungsanteil muss aber während des Jahres aus Kollekten und Spenden finanziert werden.

Möglichkeiten der Förderung

  • Spende
  • Stiftung
  • Testamentarische Erbschaft
  • Vermächtnis

Geld- und Sachspenden können bis zur Höhe von 20% vom steuerpflichtigen Einkommen abgesetzt werden. Entsprechende Bescheinigungen werden Ihnen unaufgefordert zugesandt.


Stiftungen

Spenden sind auch an Stiftungen möglich. Unabhängig von den steuermindernden Möglichkeiten durch Spenden können Beiträge an Stiftungen zur Erhöhung des Stiftungskapitals (Zustiftungen) bis zu 1 Million Euro steuermindernd geltend gemacht werden.

  1. Paul-Deitenbeck-Stiftung:
    2001 wurden wir Empfänger einer Stiftung, die nach dem Vorschlag und Willen des Stifters den Namen Paul-Deitenbeck-Stiftung trägt. Durch diese Namensgebung soll das segensreiche Wirken des langjährigen Mitvorsitzenden der Deutschen Evangelischen Allianz, Paul Deitenbeck aus Lüdenscheid, in der Evangelischen Allianz gedacht werden. Spenden an die Stiftung und Zustiftungen kommen dem Dienst im Evangelischen Allianzhaus in Bad Blankenburg zugute.
  2. Evangelische Allianz-Stiftung:
    Aus zweckgebundenen Eigenmitteln konnten wir 2005 die Evangelische Allianz-Stiftung als rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts errichten. Spenden an die Stiftung kommen der Arbeit und dem Dienst der Evangelischen Allianz vor Ort, deutschlandweit und international zugute.

Jahresbudget und Finanzierung

Jahresbudget der Deutschen Evangelischen Allianz 2018: 2.240.000 Euro

Dieser Betrag wird – abgesehen von Teilnehmergebühren beim GemeindeFerienFestival SPRING - überwiegend aus Spenden von Freunden und Förderern gedeckt. Sie erhält nahezu keine Zuwendungen von kirchlichen oder staatlichen Stellen. Der Spendenbedarf beträgt 1.320.000 Euro. 

Jahresbudget des Evangelischen Allianzhaus 2018: 1.450.000 Euro

Wirtschaftliches Ziel ist die Eigenfinanzierung durch den Gästebetrieb. Für 2018 wird damit gerechnet, dass für die gemeinnützigen Dienste der Verkündigung und Seelsorge, einschließlich der Bad Blankenburger Allianzkonferenz und weiterer öffentlicher Veranstaltungen sowie im Hinblick auf die Darlehenslasten 224.000 Euro Spendenmittel benötigt. Der Gesellschafter, die Deutsche Evangelische Allianz, plant für das Jahr 2018 einen Betrag hierfür von 230.000 Euro, zusätzlich für Instandsetzungsmaßnahmen 40.000.

Besondere Herausforderungen für die Finanzierung

Die Deutsche Evangelische Allianz arbeitet mit minimalem Verwaltungsaufwand.
Zur effizienten Struktur gehört, dass neue Aktionen und Werke nach ihrer Konsolidierung zügig in die Selbständigkeit entlassen wurden. Damit wurden bzw. werden jedoch auch jedes Mal Spender "abgegeben", deren Gaben dann für die Gesamtarbeit und neue Projekte nicht mehr zur Verfügung stehen. Dies geschah zuletzt 2016 mit der bisherigen "Micha-Initiative". die zum 01.01.2016 nach zehn Jahren als "unselbstständiger" Arbeitskreis der Deutschen Evangelischen Allianz auf eingenen Wunsch ein eigenständiger Verein wurde. Die Deutsche Evangelische Allianz arbeitet weitgehend im Hintergrund und kann daher nicht mit anrührenden Bildern an die Hilfsbereitschaft einer breiten Öffentlichkeit appellieren.

Sie ist auf Spender angewiesen, die nicht nur auf aktuelle Notlagen und augenfällige Aktionen reagieren, sondern die für grundlegende geistliche und organisatorische Netzwerkarbeit Verständnis haben.


Bankverbindung Deutsche Evangelische Allianz

Deutsche Evangelische Allianz e.V.
Bank: Evangelische Bank eG 
IBAN: DE87 5206 0410 0000 4168 00
BIC: GENODEF1EK1

Bankverbindungen des Evangelisches Allianzhauses

  • Evangelische Bank eG 
    IBAN: DE41 5206 0410 0008 0006 03
    BIC: GENODEF1EK1
  • Volksbank eG Gera•Jena•Rudolstadt
    IBAN: DE63 8309 4454 0300 9000 20
    BIC: GENODEF1RUJ

Bankverbindungen unserer Stiftungen

  • Evangelische Allianz Stiftung
    Bank: Evangelische Bank eG 
    IBAN: DE82 5206 0410 0008 0246 00 
    BIC: GENODEF1EK1
  • Paul-Deitenbeck-Stiftung
    Bank: Evangelische Bank eG 
    IBAN: DE40 5206 0410 0000 419974
    BIC: GENODEF1EK1

Präsentation: Aufgaben und Finanzierung des Allianzhauses

PDF-Datei

nicht gedruckt verfügbar