Falls Sie Probleme mit der Darstellung haben sollten, klicken Sie bitte hier.
 
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Per Mail versenden
 
www.ead.de
 
 
Newsletter der Evangelischen Allianz in Deutschland
 
05. Juni 2021
 
 
 
 
Liebe Freunde der Evangelischen Allianz,
 
Zwischen HIMMEL und ERDE
 
Dies ist nicht nur das Motto einer ganz besonderen Leiterschaftsschulung der Evangelischen Allianz in Deutschland – zu der wir ein ganz einmaliges Angebot machen können (s.u.) – sondern es ist auch unsere Verortung als Christen und als Evangelische Allianz in Deutschland.
 
Weil unsere Gründerin Anna von Weling in der himmlischen Wirklichkeit fest verankert war, hat sie auf der Erde ganz erstaunliche Segensspuren hinterlassen. Ein Theaterstück auf der kommenden Allianz-Jubiläumskonferenz (das auch Online übertragen werden wird) nimmt uns in ihr einzigartiges Leben mit hinein.
 
Mit Monika Deitenbeck-Goseberg hat eine weitere Frau die Evangelische Allianz in Deutschland wesentlich geprägt. Ein Buch erinnert an diese außergewöhnliche Frau, deren Gegenwart wir nicht nur bei der Allianzkonferenz schmerzlich vermissen.
 
Vieles mehr ließe sich sagen, aber lesen Sie selbst. Wir sind überzeugt, dass all die vielfältigen Aktivitäten der Evangelischen Allianz und ihrer Netzwerkpartner in erster Linie nicht menschlichen Plänen entspringen, sondern dass Gott selber die Fäden zusammenfügt und ER selber sein Reich dadurch baut. Noch erkennen wir nur einzelne Mosaiksteinchen, aber wir werden erstaunt sein, wenn wir eines Tages das gesamte Bild sehen werden, das ER wundervoll zusammenfügt.
 
Herzliche Grüße, danke für alle Verbundenheit,
Ihr
 
Dr. Reinhardt Schink
 
 
 
 

Dr. Reinhardt Schink

© Christian Höhnig

 
 
 
 
Zur 125. Allianzkonferenz 2021:
"Eine Frau mit Vision - Anna von Weling"
 
Mit unerschütterlichem Gottvertrauen widmete Anna von Weling schon als junges Mädchen ihr Leben ganz dem Dienst am Evangelium. Im Austausch mit den Missionaren ihrer Zeit gelang es ihr, in Blankenburg eine Begegnunsstätte zu etablieren, in der Menschen neu Glauben fassen konnten, Gemeinschaft erfuhren und äußerlich sowie innerlich auferbaut wurden. Durch ihr soziales Engagement wurde sie gleichzeitig als unverheiratete Frau für Hunderte von Kindern eine wohlmeinende Lehrerin und Mutter. Wer hätte 1886 gedacht - als Anna von Weling das Evangelische Allianzhaus gründete und zur „Blankenburger Konferenz“ einlud - was daraus alles entstehen würde? Nicht durch menschliche Weisheit, sondern aufgrund der Gnade und Treue Gottes. Dankbar bekennen wir, dass ER auch noch heute zu seinen Verheißungen steht. Bei der diesjährigen Jubliäums-Konferenz wird auch ein Theaterstück über das Leben von Anna von Weling uraufgeführt: Samstag, den 31. Juli 2021, um 15 Uhr und 20 Uhr, in der Stadthalle Bad Blankenburg und online zum Public-Viewing in der Ortsallianz. Mehr Informationen und Anmeldung: www.allianzkonferenz.de
 
 

 
 
 
 
"Leben, lieben, leiden, glauben"
Botschaften, die bleiben
 
Monika Deitenbeck-Goseberg war lebhaft, tiefgründig, ermutigend, manchmal auch herausfordernd. Sie zeigte uns einen Gott, der für uns Menschen ist, uns zu Nächstenliebe einlädt und in Krisenzeiten ein festes Fundament darstellt. Ein Lesebuch zu ihrem Lebenswerk, das zeigt: Diese frohe Botschaft klingt bis heute nach, und wird es auch noch weiterhin lange tun.
 
"Wir kannten uns lang. Klar, wir lebten in derselben Stadt, in Lüdenscheid, Westfalen, Sauerland. 1955 ist sie da geboren, vier Jahre später als ich. Monika war immer die Tochter von Paul, dem legendären Pfarrer der Kreuzkirche. Klein, keck, quirlig. Sie sang beim monatlichen Jugendgottesdienst mit in meiner Band, den »Dynamic News«. Ihr Papa strahlte und applaudierte auf der Empore und schenkte uns anschließend 20 Mark für ein Eis. Sie verehrte und bewunderte ihn. Bis zum Schluss begannen manche ihrer Sätze mit: »Unser Vater hat immer gesagt …« Glücklicher Paul. Glückliche Monika. Sie wurde Pfarrerin wie er..." so schreibt Jürgen Werth im Vorwort zum Buch.
 
 

 
 
 
 
ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE in Bad Blankenburg (TH) & Dessau (LSA)
Jugendleiter-Weiterbildung mit Fallschirmsprung: 07. bis 11.07.2021 inkl. 10 Freiplätze!
 
Jugendleiter-Weiterbildung mit Fallschirmsprung - einmalig für junge Christen!  Jung? Verantwortung? Für Gott? Einzigartig unvergesslich: Praxiskurs für glaubensermutigende Leitung!  Inkl. Hygienemaßnahmen // 3-Sterne Hotel + Zeltplatz // ab 18 Jahre: 375 € // Teuer? Jap! Support? Schreib uns an! > inkl. Hygienemaßnahmen // 3-Sterne Hotel + Zeltplatz // ab 18 Jahre

Durch die Unterstützung der Dr.-Wandel-Stiftung können wir 10 Freiplätze vergeben! Schreibe uns, warum du einen bekommen solltest und weshalb du gerne bei der Jugendleiter-Weiterbildung dabei sein willst: info@allianzhaus.de
 
 

 
 
 
 
Veni Creator Spiritus
Ein gesungenes Gebet
 
Wir leiten euch gerne einen wunderbaren alten Hymnus, in ein zeitgemäßes Gewand gehüllt, weiter, der bei der Gebetsaktion "Gemeinsam vor Pfingsten" eingespielt wurde. „Veni Creator Spiritus“ wurde im 9. Jhd. in der Nähe von Fulda - im Herzen Deutschlands - verfasst und führt uns in seinen 7 Strophen zentrale theologische Wahrheiten über den Geist Gottes vor Augen. Gegossen in die Form eines Gebets, lädt er ein, den Schöpfer Geist im eigenen Leben, in der eigenen Stadt und in unserem Land willkommen zu heißen!
Der Heilige Geist ist so faszinierend. Er wohnt in jedem Christen und doch entzieht er sich unserer Kontrolle. Sein Wirken ist essentiell für all unser Tun. Er ist unser Tröster, Helfer und Wegbegleiter.. In der Theologie gibt es so viele verschiedene Meinungen wie Theologen, in dieser Aussage sind sich jedoch die Meisten eins: Der Heilige Geist ist Gottes Gegenwart bei uns. 1901 widmete der Papst mit diesem Hymnus das letzte Jahrhundert dieser uns so nahen Person der Trinität. Auch wir suchen und brauchen Seine Nähe in unserer Zeit. Komm, Heiliger Geist.
 
 

 
 
 
 
Christen im Kiez in Berlin am Start
 
Die App „Christen im Kiez“ wird am 10. Juni 2021 an den Start gehen – berlinweit! Aber sie kann auch von anderen Ortsallianzen ganz einfach eingesetzt werden (siehe nächster Artikel).
 
Die Evangelische Allianz in Berlin schreibt: „Näher dran als Du denkst! In unserer multikulturellen Stadt ist die christliche Community vielfältig und bunt, leider aber auch häufig ohne Kontakt zueinander. Von einem engagierten ehrenamtlichen Team aus unterschiedlichsten Gemeinden Berlins wurde die App geplant. Unser Herzenswunsch ist es, zu ermöglichen, dass Geschwister sich aus verschiedensten Konfessionen und Hintergründen auf nachbarschaftlicher Ebene leichter vernetzen können. Ob es der nachbarschaftliche Plausch, die Gemeindeveranstaltung, das gemeinsame Gebet, die gegenseitige Hilfe oder andere Kiezthemen sind – diese App wird die Beziehungen zueinander und im Kiez verändern. Die von der Communi GbR in Würzburg entwickelte App ist für Android, iOS und im Web verfügbar, sie ist werbefrei, läuft auf Servern in Deutschland und der EU (Datenschutz) und ist für den Nutzer kostenlos.“
 
 

 
 
 
 
Communi App: Gute Nachrichten
Gemeinde-Vernetzungs-App für Berlin und andere Orte
 
Die Communi-App hilft Ortsallianzen, sich besser zu vernetzen und neue Leute zu integrieren. Die Kommunikation innerhalb der meisten Gemeinden ist häufig verbesserungsfähig und zwischen Gemeinden findet sie kaum statt statt. Eigentlich schade. Aber das Gute ist: Verbesserungen sind einfach möglich, z.B. mit der  Communi-App. Angepasst auf die Situation der jeweiligen Ortsallianz, im Design und mit dem Namen der Ortsallianz können die User die App aus dem Apple App-Store oder im Google Play Store  herunterladen. Die Evangelische Allianz in Deutschland hat mit dem Entwickler der App einen Rahmenvertrag mit Rabattmöglichkeiten für die Ortsallianzen und Netzwerkpartner der Evangelischen Allianz eingerichtet. Interessiert? Hier finden sich weitere Hinweise.
 
 

 
 
 
 
"Ich brauche Segen"
Segen tanken auf Alltagswegen...
 
Als  Christen möchten wir anderen Menschen auf ihren Alltagswegen etwas Gutes tun, Mut zusprechen, sie bestärken, den Segen Gottes weitergeben. Segen, wo man ihn vielleicht nicht vermuten würde.
Dazu können Sticker (Aufkleber) mit einem QR-Code verwendet werden, die auf die Internetseite www.segen.jetzt führen. Dort ist ein Segenszuspruch les- und hörbar. Die Segensworte wechseln zufällig immer dann, wenn die Internetseite neu geladen wird. 
 
 

 
 
 
 
Weniger als ein Jahr – dann ist wieder SPRING!
 
Dafür jedenfalls beten wir... und das Team der SPRING-Verantwortlichen arbeitet mit großer Energie daran, dass wir uns am 18. April 2022 wieder sehen können! Dazu müssen wir manches neu bedenken: Allein das Hygienekonzept für mehr als 3.000 Teilnehmer ist eine herausfordernde Aufgabe! In drei Wochen, am 21. Juni, beginnt unsere SPRING-Klausur. Dann treffen sich die knapp 30 Ehrenamtlichen, die Verantwortung für Teilbereiche tragen, im Evangelischen Allianzhaus für zwei Tage voller Gebete, Besprechungen, Planungen und Absprachen! Wir danken schon jetzt allen, die dies im Gebet begleiten möchten! Danach melden wir uns mit neuen Infos!
 
 

 
 
 
 
Danke für Ihre Spende!
 
Wir sind dankbar für alle Zuwendungen, die wir von Ihnen erhalten. Ohne Ihre Hilfe können wir unsere Arbeit als Evangelische Allianz in Deutschland mit den vielfältigen Arbeitsbereichen nicht tun.
Danke, wenn Sie uns mit Ihrer Spende unterstützen.
 
 

www.ead.de/spenden/einheit

 
 
 
 
Sie erhalten diesen Newsletter an die Adresse ###USER_email###, weil Sie sich für den Bezug auf unserer Homepage angemeldet haben oder wir aufgrund Ihrer Funktion ein legitimes Interesse an unseren Nachrichten unterstellten. Um diese Adresse vom Bezug dieses Newsletters abzumelden, klicken Sie bitte hier .

© 2007-2021 Deutsche Evangelische Allianz e. V. | Umsetzung: b13 GmbH