Falls Sie Probleme mit der Darstellung haben sollten, klicken Sie bitte hier.
 
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Per Mail versenden
 
www.ead.de
 
 
Newsletter der Evangelischen Allianz in Deutschland
 
30. März 2022
 
 
 
 
Liebe Freunde der Evangelischen Allianz,
 
Ostern steht vor der Tür. Das Leben bricht sich Bahn. Wir stellen zwei tolle Möglichkeiten vor, wie wir die Gute Nachricht, dass Jesus dem Tod die Macht genommen hat, mit unseren Mitmenschen teilen können.
Gleichzeitig erschüttern uns die Nachrichten aus der Ukraine. Vitaly Vlasenko, der Generalsekretär der Russischen Evangelischen Allianz (REA), hat den Krieg öffentlich mit deutlichen Worten verurteilt. "Heute entschuldige ich mich als Bürger und als Generalsekretär der REA bei allen, die infolge dieses militärischen Konflikts gelitten, Angehörige und Verwandte oder ihren Wohnsitz verloren haben." Wir danken Vitaly für seinen Mut und beten für ihn persönlich sowie um Frieden. Wir halten an der Guten Nachricht fest, dass Jesus, unser Friede geworden ist (nach Epheser 2,14). Weil ER der Friedefürst und Friedensstifter ist, dürfen wir in dieser Zeit Hoffnungsboten sein.

 
In Christus verbunden,
Ihr/euer
Dr. Reinhardt Schink
 
 
 
 

Dr. Reinhardt Schink

© Christian Hönig

 
 
 
 
GO DAY
Ein Tag, eine Welt, eine Botschaft
 
Auf der ganzen Welt teilen Millionen von Christen am GO Day, den 29. Mai 2021, die Frohe Botschaft von Jesus Christus.
Der GO DAY war ursprünglich als GLOBAL OUTREACH DAY bekannt. Erzähle an diesem Tag jemandem, was Jesus in deinem Leben getan hat und was er für uns alle getan hat – das ist die Gute Botschaft von Jesus Christus.
 
 

 
 
 
 
DIE PASSION am 13. April 2022 im Fernsehen
Eine missionarische Chance – Die Ostergeschichte für ein Millionenpublikum
 
RTL wird die letzten Stunden im Leben von Jesus Christus in moderner Form in die Wohnzimmer bringen.
Dadurch wird das zentrale Ereignis, welches uns durch die Evangelien erzählt wird, zum Gesprächsthema im ganzen Land und in den Medien.
In den Niederlanden gibt es das Ereignis schon seit vielen Jahren und die Einschaltquoten liegen bei fast 50%. Umfragen haben ergeben, dass signifikant mehr Menschen inzwischen sagen können, was Ostern eigentlich bedeutet.
In Deutschland soll DIE PASSION auch jährlich wechselnd in verschiedenen Städten aufgeführt und ausgestrahlt werden.
Christen und Gemeinden können diese missionarische Chance nutzen – und mit dafür beten, dass gerade im Kontext der Herausforderungen in der Welt, viele Menschen die Botschaft von Gottes Liebe aufnehmen und dass sie bedeutsam für ihr Leben wird.
In den angefügten Anlagen/Links findet man weitere Informationen:
 
 
Die Deutsche Bibelgesellschaft hat RTL theologisch beratend begleitet.
 
 

 
 
 
 
EAD Stellungnahme zur Situation in der Ukraine
Suche Frieden und jage ihm nach (Psalm 34, 15)
 
Wir sind erschüttert über die Bilder und Nachrichten aus der Ukraine. Die Zahl der Todesopfer steigt, Bomben fallen auf die Zivilbevölkerung, Hunderttausende fliehen. Was wir auf europäischem Boden seit Jahrzehnten nicht erleben mussten, ist nun traurige Realität...
 
 

 
 
 
 
Kongress „Gegen Menschenhandel und sexuelle Ausbeutung“ (29. Mai bis 1. Juni 2022 auf dem Schönblick)
Frühbucherrabatt bis zum 31.3.
 
Das Thema ist durch die Flüchtlinge aus der Ukraine noch einmal aktueller, dringlicher geworden. Menschenhändler und Zuhälter stehen an den  Bahnhöfen und Grenzübergängen und werben junge Frauen für ihre Geschäfte im Rotlichtmilieu. Auch darüber müssen die engagierten Gemeinden mit ihren Helfern informiert werden. Die ersten Ergebnisse der Menschenhändler sieht man jetzt schon in Stuttgart. Der Leiter vom Hoffnungsland, zu dem auch das Hoffnungshaus in Stuttgart gehört, weiß davon zu berichten, dass aus der Ukraine vermehrt Frauen den „Strich“ fluten.
Der Kongress bietet Konzepte im Kampf gegen den Menschenhandel und ermutigt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Frauen aus der Prostitution in ein selbstbestimmtes Leben zu begleiten.
Zur Anmeldung geht es HIER. Wer bis zum 31.3.22 bucht, erhält einen Frühbucherrabatt.
 
 

 
 
 
 
Sie erhalten diesen Newsletter an die Adresse ###USER_email###, weil Sie sich für den Bezug auf unserer Homepage angemeldet haben oder wir aufgrund Ihrer Funktion ein legitimes Interesse an unseren Nachrichten unterstellten. Um diese Adresse vom Bezug dieses Newsletters abzumelden, klicken Sie bitte hier .

© 2007-2022 Deutsche Evangelische Allianz e. V. | Umsetzung: b13 GmbH