Falls Sie Probleme mit der Darstellung haben sollten, klicken Sie bitte hier.
 
 
www.ead.de
 
 
Newsletter der Deutschen Evangelischen Allianz
 
11. Juni 2019
 
 
 
 
Liebe Freunde der Evangelischen Allianz,
 
oft habe ich in diesen Wochen meine derzeitige Aufgabe als „Endspurt in einem Marathonlauf“ bezeichnet. Freilich mit der Besonderheit, nicht nur den Marathonlauf gut zu Ende zu bringen sondern zugleich noch wie bei einem Staffellauf dafür Sorge tragen zu dürfen, dass auch der Staffelstab gut übergeben wird und die Nachfolger gute Startvoraussetzung für die nächste Etappe haben. Wirklich spannende Wochen und Monate. Aber nun ist es soweit: Morgen darf ich mein Amt an meinen Nachfolger Dr. Reinhardt Schink weiterreichen. Auf seine Bitte und auf Beschluss des Geschäftsführenden Vorstands hin werde ich noch ein paar Wochen weiter mitlaufen. Dabei wird neben der Einarbeitung und Begleitung meine Hauptaufgabe darin bestehen, noch einmal die Bad Blankenburger Allianzkonferenz zu leiten.

An dieser Stelle darf ich mich aber schon von Ihnen verabschieden. Ich danke herzlich für jahrzehntelange Begleitung von Vielen der Lesern; aber ebenso jenen, die danach oder eben auch erst ganz neu zu diesem Leserkreis gestoßen sind. Die Deutsche Evangelische Allianz kann ihren Dienst nur tun, wenn und soweit sie durch viele Freunde im Land unterstützt wird – mit ihren Gebeten und ihren Gaben. Darum: Vielen Dank für Ihre Begleitung und Ihre Unterstützung.

Und darum bitte ich Sie alle sehr herzlich, auch meinem Nachfolger Dr. Reinhardt Schink mit demselben Vertrauen zu begegnen und ihn so konstruktiv und unterstützend zu begleiten, wie ich es über so viele Jahre genießen durfte. Ich sage ein herzliches „Gott befohlen!“. Bleiben Sie behütet!

Herzlichst Ihr
Hartmut Steeb
 
 
 
 
 
Und natürlich finden Sie im Anschluss an diese Zeilen nun einige wichtige Informationen, die ich Ihnen sehr der Aufmerksamkeit empfehle.
 
 
 
 
 
 
Im Wesentlichen sind wir eins
 
31 Jahre Erfahrungen in der hauptamtlichen Tätigkeit der Deutschen Evangelischen Allianz lassen sich nicht schnell einfangen und kompakt darstellen. Suse Chmell und Jörg Podworny haben aber in einem Interview für EiNS Hartmut Steeb zu seinen Erfahrungen und Sichtweisen befragt.
Dazu passt gewiss auch sein Referat, „Hat die zerrissene evangelikale Bewegung noch eine Zukunft“, das er auf Bitte der Nachrichtenagentur idea bei deren Mitgliederversammlung zu halten hatte. Wir dokumentieren es hier.
 
 

 
 
 
 
Komplexe Situationen und Herausforderungen lassen sich manches Mal nicht mit JA oder NEIN beantworten.
 
Das haben wir mit einer abschließenden Erklärung der Islam-Fachtagung festgehalten, die schon im März in Bad Blankenburg stattgefunden hat. Aber unmissverständlich klar müsse andererseits sein, dass die Möglichkeit zum öffentlichen Glaubenszeugnis zur Religionsfreiheit gehöre, wie die Möglichkeit, dass auch Muslime ihren Glauben ohne negative Konsequenzen verlassen können müssten. Lesen Sie hier mehr.
 
 

 
 
 
 
SPRING – Das Festival für Christen und ihre Freunde
 
Seit 21 Jahren findet SPRING statt, inzwischen durchaus auch ein Schaufenster für das, was Evangelische Allianz ist. Hans-Joachim Vieweger hat für die Nachrichtenagentur idea eine anschauliche Reportage geschrieben.
In diesem Jahr haben wieder ca. 3800 Menschen teilgenommen. Weitere Presseartikel findet man hier.

Man kann sich auch schon jetzt gleich wieder anmelden für 2020.


Wer gerne ständig informiert sein möchte: Herzliche Einladung, den SPRING-Newsletter direkt zu bestellen.
 
 
 

 
 
 
 
Rede Frei! - Mit Recht über das Evangelium sprechen.
 
Allgemeinverständliche Antworten auf diese Frage gibt eine neue Broschüre, die Christ und Jurist in Zusammenarbeit mit ADF International und uns entwickelt hat. Sie möchte ein Praxisleitfaden zu den deutschen und europäischen Gesetzen zum Schutz der Meinungs-, Glaubens- und Bekenntnisfreiheit sein und erläutert ihre Anwendung in verschiedenen Lebenssituationen. Persönliche Glaubensüberzeugungen dürfen in der Öffentlichkeit – am Arbeitsplatz, an der Hochschule oder online – frei gelebt werden. Mehr noch: Sie genießen rechtlichen Schutz! Selbstverständlich sind die rechtlichen Schranken, insbesondere die Rechte anderer zu beachten. Die Broschüre soll dazu ermutigen, die Glaubens- und Meinungsfreiheit aktiv wahrzunehmen. Wir sind den befreundeten Juristen sehr dankbar, dass sie uns zu dieser Schrift verholfen haben.
 
 

 
 
 
 
Der Hauptvorstand wächst wieder an. Reinhard Steeger und Johannes Schmidt werden neue Mitglieder
 
„Es ist ein Kommen und Gehen im Hauptvorstand der Deutschen Evangelischen Allianz“ schrieb ich vor einiger Zeit. Der Wechsel, die Veränderungen, gehören zu unserem Leben. Vor einem Jahr waren wir noch 71 Mitglieder in diesem Leitungsgremium. Einige haben nicht mehr für eine neue Amtsperiode kandidiert, andere haben wegen neuer beruflicher Konstellationen ihr Amt aufgegeben und ein großer Teil ist aufgrund unserer Altersregelung ausgeschieden (am Ende des Jahres, in dem ein Mitglied 68 Jahre alt geworden ist, endet die Mitgliedschaft kraft Satzung). So waren wir nur noch 58 Mitglieder.

Zwei Mitglieder hat der Hauptvorstand zuberufen, die wir auch auf diesem Weg herzlich willkommen heißen: Reinhard Steeger aus Leipzig, 50 Jahre alt, Gemeinschaftspastor in Leipzig und Vorsitzender des Sächsischen Gemeinschaftsverband und den aus Thüringen stammenden Johannes Schmidt, 31 Jahre alt, als Diplom-Verwaltungswirt derzeit in Bonn im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie tätig und bisher schon Mitglied im Aufsichtsrat des Evangelischen Allianzhauses. Johannes Schmidt ist das jüngste Mitglied des jetzt 60 Personen umfassenden Leitungsgremiums, dessen Altersdurchschnitt auf 48 Jahre gesunken ist.
 
 

 
 
 
 
Arbeitskreise unter neuer Leitung
 
Wenn man nicht mehr weiter weiß, gründet man einen Arbeitskreis.“ Dieses geflügelte Wort ist nicht immer falsch. Im Blick auf unsere Arbeit in der Deutschen Evangelischen Allianz allerdings liegt sie voll daneben. Nein, mit unseren Arbeitskreisen können wir vielmehr unsere Arbeit in die Weite und Tiefe führen. Für unsere weithin ehrenamtliche geleitete Arbeit wäre es gar nicht möglich, dass sich alle Mitglieder des Hauptvorstandes gleichermaßen um alle wichtige Themen kümmern. Darum war es folgerichtet, nach der politischen Wende in unserem Land manche Dienste in Arbeitskreise zu verlegen und auch immer wieder neue zu gründen, wie im letzten Jahr die Arbeitskreise „Frauen“ und „Frieden und Versöhnung“. Letzterer hat nun seine Arbeit im Mai begonnen. Den Vorsitz hat der Unternehmens- und Organisationsentwicklungsberater Eberhard Jung übernommen.

Der älteste Arbeitskreis der Deutschen Evangelischen Allianz ist der Arbeitskreis Migration und Integration (AMIN), der schon 1975 als „Arbeitsgemeinschaft für Ausländermission“ gegründet wurde www.amin-deutschland.de/ueber-amin/. Dass die ganzen Fragestellungen eine so hohe Bedeutung bekommen würden, war damals noch nicht zu erahnen, aber die Herausforderung der „Mission vor der Haustüre“ stand real vor Augen. In den letzten Jahren hat Hartmut Steeb als Generalsekretär auch den Vorsitz in diesem Arbeitskreis geführt. Wir sind sehr dankbar, dass wir jetzt Dr. Detlef Blöcher für diese Aufgabe gewinnen konnten. Er war früher Direktor der DMG-interpersonal und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Evangelikaler Missionen.

2003 wurde der Arbeitskreis Politik gegründet. Von Beginn an hatte Hartmut Steeb als Generalsekretär auch die Leitung dieses Arbeitskreises. Im Zuge seiner Zurruhesetzung konnte auch dieses Amt neu besetzt werden. Die 32-jährige Bankkauffrau und Betriebswirtin Lisa Walter, die seit 2017 dem Arbeitskreis angehört, übernimmt die Leitung. Ihre politische Erfahrung hat sie u.a. als mehrfache Kandidatin der FDP für ein Bundestagsmandat gesammelt.
 
 

 
 
 
 
Hoch und heilig – die Allianzkonferenz 2019 – 31. Juli bis 4. August
 
Das biblische Buch des Hebräerbriefes steht in diesem Jahr im Mittelpunkt der Allianzkonferenz. Aber es ist noch sehr viel mehr. Hier finden Sie den neuen Trailer, der mehr Hintergrund und Einladung gibt. Gerne zum Weiterreichen, verlinken von hier aus. Und dann gerne rasch angemeldet.
Übrigens: Es gibt noch viel mehr als nur die Konferenz: Das Jugendcamp, die Gebetsfreizeit, die Chorfreizeit. Alles findet sich hier oder an info@allianzkonferenz.de

Und ein besonderer Höhepunkt: Am Sonntag, 4. August, wird die neue Hausleiterin, Gabriele Fischer, in ihr Amt eingeführt, morgens um 9.30 Uhr in der Konferenzhalle.
Und am Nachmittag feiern wir weiter mit dem Abschluss der Stabübergaben von Hartmut Steeb auf Dr. Reinhardt Schink und Gabriele Fischer. Darum laden wir auch die Konferenzgemeinde herzlich ein zu Kaffee und Kuchen, ab 14 Uhr.
 
 

 
 
 
 
Finanzen – unverzichtbar
 
Danke für Ihr Geben
Sie wissen: Wir finanzieren uns nur durch die freiwilligen Gaben unserer Freude. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung. Wer sich intensiver informieren möchte, was wir tun und wofür wir das Geld benötigen, findet hier unsere Bedürfnisse in der Spendenprojektliste.

Unsere Bankverbindung, auch zur Überweisung der Kollekten aus der Allianzgebetswoche, für die wir schon heute herzlich danken:
Deutsche Evangelische Allianz
Evangelische Bank
IBAN DE87520604100000416800
BIC GENODEF1EK1
 
 
 
 
 
 
Sie erhalten diesen Newsletter an die Adresse ###USER_email###, weil Sie sich für den Bezug auf unserer Homepage angemeldet haben oder wir aufgrund Ihrer Funktion ein legitimes Interesse an unseren Nachrichten unterstellten. Um diese Adresse vom Bezug dieses Newsletters abzumelden, klicken Sie bitte hier .

© 2007-2019 Deutsche Evangelische Allianz e. V. | Realisation: b13 GmbH