Falls Sie Probleme mit der Darstellung haben sollten, klicken Sie bitte hier.
 
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Per Mail versenden
 
www.ead.de
 
 
Newsletter der Deutschen Evangelischen Allianz
 
01. Dezember 2019
 
 
 
 
Liebe Freunde der Evangelischen Allianz,
 
Die besinnliche Zeit kündigt sich an: Briefe, Rundbriefe, E-Mails, Postkarten, Päckchen – was flattert in diesen Tagen nicht alles in den Briefkasten und flutet das Mailpostfach. Angesichts der Fülle stöhnen wir manchmal. Und gleichzeitig ist es Grund zur Dankbarkeit: Andere Menschen denken an uns, wollen uns eine Freude bereiten und Gutes wünschen. Im dankbaren Wahrnehmen, was wir Gutes erfahren haben, wird unser Glaube gestärkt und unsere Beziehungen bleiben lebendig.
Deshalb möchte Sie die Deutsche Evangelische Allianz in diesem Jahr auch mit einem ganz besonderen Adventskalender grüßen. Lassen Sie sich überraschen. Im Newsletter unten mehr dazu.
Schon jetzt und erst Recht für die Zukunft gilt: Christ, der Retter ist da! Dies ist wirklich ein Grund, dankbar und in froher Erwartung zu sein. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen gesegnete Advents- und Weihnachtstage!
Bleiben Sie behütet und seien Sie der Gnade Gottes anbefohlen.

Herzlichst, Ihr
Dr. Reinhardt Schink
 
 
 
 
Dr. Reinhardt Schink
 
Lesen Sie im Anschluss unsere News und Informationen – es lohnt sich.
 
 
 
 
 
 
Adventskalender - jeden Tag dankbar
 
Mit unserem Adventskalender wollen wir Ihnen gern eine Freude machen: Mit besinnlichen und nachdenklichen, zuweilen aber auch unterhaltsamen Gedanken und Impulsen. Sie werden kurze, mutmachende Erlebnisse aus der Geschichte der Evangelischen Allianz lesen. Persönliche Zeugnisse der Treue und Fürsorge unseres Himmlischen Vaters. Begleiten Sie uns, Schätze im Reich Gottes zu entdecken. Segensspuren im Leben von Menschen, die zu einem dankbaren Innehalten bei dem Kind in der Krippe einladen wollen.
Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben (Jesaja 9,5)!
Gemeinsam wollen wir mit dankbarem Herzen auf das schauen, was Gott alles durch die Deutsche Evangelische Allianz und insbesondere das Evangelische Allianzhaus ermöglicht hat. Denn diese Zeugnisse machen Mut, sich der Treue unseres Himmlischen Vaters wieder neu anzuvertrauen. 
Jeden Tag im Advent können Sie ein neues Türchen öffnen! Lassen Sie sich überraschen und verpassen Sie keines.
 
 

 
 
 
 
ZukunftsForum
https://www.youtube.com/watch?v=J6IGgbrchvE&t=7s
 
Was für ein unglaublich ermutigende Veranstaltung liegt hinter uns! Das ZukunftsForum war für uns als Deutsche Evangelische Allianz - wie auch für viele der Teilnehmenden - ein überraschendes Geschenk Gottes, das für uns so weder planbar noch machbar gewesen ist. Deshalb steht der Dank über Allem. Vieles hat mich begeistert, aber diese Kombination aus intensivem analytischen und strategischen Nachdenken, sehr kreativen Überlegungen und einem leisen, aber sehr unmittelbaren und bewegenden Reden Gottes - diese Kombination fand ich tatsächlich einzigartig! Weil nicht alle Eingeladenen aus unseren örtlichen Allianzen, Werken und Verbänden und Jugendbewegungen mit dabei sein konnten, gibt es hier einen Recap-Clip von der Veranstaltung.
Hier findet sich auch Auswahl an Fotos und hier unsere Pressemeldung dazu:https://www.ead.de/2019/05112019-zukunftsforum-der-allianz-befluegelt/
Beim ZukunftsForum hatte auch ein neuer, kleiner Clip von Filmproduzent Martin Nowak „Gemeinsam“ seine Premiere. Das Video darf gern verlinkt, geteilt... verwendet werden. Ein zweiter, kurzer Video-Clip macht auf die Aktion „Deutschland singt“ aufmerksam, die ebenfalls vorgestellt wurde und eine tolle Möglichkeit der deutschlandweiten Vernetzung bietet - auf musikalische Weise.

Wir sind sehr dankbar über viele positive Rückmeldungen zum ZukunftsForum und sind gespannt, was sich daraus noch entwickeln wird...
 
 

DEA / (c) Martin Nowak

 
 
 
 
Das meinten die Teilnehmer:
 
Verblüffend, überraschend, stärkend, ermutigend, neu ausrichtend, wegweisend, entdeckungs- und erkenntnisreich, glauben stärkend, gebetsintensiv – so war für mich das Zukunftsforum. Das hat Zukunft! DANKE!“ (Monika Deitenbeck-Goseberg) // "Die Allianz bricht auf! Etablierte Leitergeneration wie „junge Wilde“ leiden am Missverhältnis von menschlichen Ressourcen und geistlicher Frucht in Deutschland. Deshalb wollen wir uns neu aufeinander und auf Gottes Zukunft einlassen.“ (Dr. Jörg Dechert) // "In die Zukunft gemeinsam mit 240 Personen - Jung und Alt und mit so unterschiedlichen Gemeindehintergründen - zu träumen, war der Hammer! In Deutschland geht was! (Evi Rodemann) // "Das Forum war nicht nur ein Feststellen des Status Quo, sondern zeigte deutliche Aufgaben, die wir in Jesus gegründet, betend-strategisch angehen werden." (Oliver Ahlfeld) // „Das Zukunftsforum war für mich eine faszinierende Mischung zwischen intensiver Projektarbeit, bewegenden Begegnungen und erstaunlicher Offenheit für geistliche Eindrücke.“ (Stephan Münch)
 
 

DEA / (c) Daniel Schaffer

 
 
 
 
Weltallianz tagte in Indonesien
Jesus Christus radikal nachfolgen
 
Mit dem Aufruf „zu radikaler Jüngerschaft“ endete die Generalversammlung der Weltweiten Evangelischen Allianz (WEA) vom 7. bis 12. November in Bogor nahe der indonesischen Hauptstadt Jakarta. Unser Erster Vorsitzender, Ekkehart Vetter, berichtet: „Die fünfköpfige offizielle deutsche Delegation hat viele eindrucksvolle Gespräche geführt. Die Gesprächspartner stammten zum Teil aus Ländern, in denen Christen unter Druck sind, waren beispielsweise Christen aus Nepal und Bangladesch. Die Perspektive dieser Freunde auf geistliche Themen war sehr bereichernd. Es ist wichtig, verfolgten Christen beizustehen – durch Aktionen wie auch durch Gebete. Die Kirche und damit das Reich Gottes im globalen Süden ist sehr lebendig. Als Europäer können wir von ihnen lernen.“ Neben Ekkehart Vetter gehörten zur deutschen Delegation der Generalsekretär der Evangelischen Allianz, Dr. Reinhardt Schink (München), Pfarrer Michael Eggert (Weimar), Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands, die Koordinatorin der Micha-Initiative, Stefanie Linner (Berlin), und der Diplom-Verwaltungswirt Johannes Schmidt (Bonn), Aufsichtsratsmitglied des Evangelischen Allianzhauses in Bad Blankenburg.
 
 

WEA-Team / (c) privat

 
 
 
 
Allianzjugend in Bad Blankenburg
 
Nachdem sich der Allianzkonferenzausschuss am Freitag, 29. November getroffen hat, um die Allianzkonferenz 2020 und 2021 zu planen, kam bis 01. Dezember der Vorbereitungskreis der Allianzjugend zusammen.
Als gemeinsames Team von Jugendlichen und jungen Erwachsenen wurde das internationale Jugendcamp und das Jugendprogramm der Konferenz vorbereitet. Im wunderschönen Allianzhaus wurden große Pläne geschmiedet und neu durchdacht, wie das Jugendcamp und die Konferenz zusammenwachsen kann. Denn dies ist das Thema, das uns 2020 beschäftigen wird. Wir wollen als 'Allianzjugend' den jungen Leuten von 13 bis 25 Jahren eine Heimat in Bad Blankenburg geben und arbeiten weiter daran, wie das Schritt für Schritt umgesetzt werden kann.
Christopher Dehn
Jugendprojektleiter Allianzkonferenz
 
 

 
 
 
 
Finanzen – unverzichtbar
 
Danke für Ihr Geben
Sie wissen: Wir finanzieren uns nur durch die freiwilligen Gaben unserer Freude. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung. Wer sich intensiver informieren möchte, was wir tun und wofür wir das Geld benötigen, findet hier unsere Bedürfnisse in der Spendenprojektliste.

Unsere Bankverbindung:
Deutsche Evangelische Allianz
Evangelische Bank
IBAN DE87520604100000416800
BIC GENODEF1EK1
 
 
 
 
 
 
Haben Sie Fragen, Anregungen, Kritik?
 
Partnerkommunikation:
Telefon: 036741 2424,
E-Mail: newsletter@ead.de
 
 
 
 
 
 
Sie erhalten diesen Newsletter an die Adresse ###USER_email###, weil Sie sich für den Bezug auf unserer Homepage angemeldet haben oder wir aufgrund Ihrer Funktion ein legitimes Interesse an unseren Nachrichten unterstellten. Um diese Adresse vom Bezug dieses Newsletters abzumelden, klicken Sie bitte hier .

© 2007-2020 Deutsche Evangelische Allianz e. V. | Umsetzung: b13 GmbH