Zeit für Hoffnung

Statement des AK Politik

"Zeit für Hoffnung“ ruft dazu auf, dass Christen (neu) Verantwortung für die Atmosphäre in diesem Land übernehmen. Unserem AK Politik war es wichtig, den Blick auf Jesus Christus und eine tiefe Gottesfurcht zu lenken (Jesaja 8, 12+13), um in diesen bewegten Zeiten gemeinsam für Einheit, Gebet und gesellschaftlichen Zusammenhalt einzustehen.

zum Statement

Herausforderungen in der gegenwärtigen Corona-Krise

PRESSEMELDUNG

Verantwortung wahrnehmen und Freiheit gestalten – mit Rücksicht auf den Nächsten - Gedanken zu Herausforderungen für Christen in Frei-/Kirchen, Gemeinden, Werken und Verbänden in der gegenwärtigen Corona-Krise.

Erklärung der EAD

Muster-Hygienekonzept

zur Allianzgebetswoche

Durch die Coronasituation im Land gelten in allen Bundesländern unterschiedliche Bestimmungen für die Durchführung von Veranstaltungen. Informieren Sie sich rechtzeitig darüber, was möglich ist und haltet die Vorgaben ein. Eventuell wird ein spezielles Hygienekonzept verlangt. Als Hilfestellung hier ein Muster vom Vorjahr, das sich ggf. noch an die aktuelle Situation anpassen lässt.

Beispiel-Konzept

Ewigkeitsperspektive bringt Freiheit und Heilung in unser Leben und verändert ganze Systeme. Demütig und realistisch sein, bedeutet: Anerkennen, dass ich auf Hoffnung angewiesen bin, die außerhalb von mir und meinen Fähigkeiten liegt.

Dr. Reinhardt Schink

Nachrichten

zur COVID-19 - Pandemie

04. Juni 2021

Zeit für Hoffnung

Für Einheit, Gebet und gesellschaftlichen Zusammenhalt

weiterlesen

29. März 2021

Deutschland betet: Herzen verbinden statt social distance

Einladung zu einer deutschlandweiten vorösterlichen Gebetsinitiative am Mittwoch 31.03., 19:00 Uhr

weiterlesen

23. März 2021

Gottesdienste und Gebet haben Auswirkungen in unserer Welt

STATEMENT der Evangelischen Allianz in Deutschland zur Bund-Länder-Konferenz vom 22./23.März

weiterlesen

24. Dezember 2020

Die Evangelische Allianz in Deutschland hält Vielfalt aus

... als Zeugnis der Integrationskraft des christlichen Glaubens

weiterlesen

23. Dezember 2020

Zurück zur Einheit

Artikel von Johannes Reimer und Eberhard Jung im Namen des Arbeitskreises Frieden und Versöhnung der Evangelischen Allianz

weiterlesen

21. Dezember 2020

Unser Adventskalender 2020: Dankbar sein

"Alltagsschätze" oder besondere Begebenheiten von Menschen mit Allianz-Herz

weiterlesen

15. Dezember 2020

Weihnachten feiern trotz Corona

„24x Weihnachten neu erleben“ vereint über 700 Kirchengemeinden verschiedener Konfessionen aus Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz

weiterlesen

18. November 2020

Grundrechte in Gefahr? Fragen und Antworten zum Dritten Infektionsschutzgesetz

Bundestagsabgeordneter Frank Heinrich nimmt Stellung

weiterlesen

13. November 2020

Neue Wege für die Weihnachtsbotschaft

Jetzt kostenfrei Adventstüten bestellen!

weiterlesen
© https://gratishilfe.org

GratisHilfe zur COVID-19 - Pandemie

Wir wollen leben, was wir glauben. Nämlich, dass jeder Mensch liebenswert ist. Mit GratisHilfe möchten wir das ganz praktisch erfahrbar machen. Deshalb ist unsere Hilfe kostenlos und auch sonst an keine Bedingungen geknüpft.

Zur Seite von GratisHilfe

Corona-Krise: Noch Heute deinen Gottesdienst Live-Streamen!

Drei Wege für deine Gemeinde

Hier geht es zum Clip

Live-Stream mit dem Smartphone - Basic Tutorial

Eine Umsetzung aus der Projektgruppe 'Digitale Professionalität' des ZukunftsForums vom Herbst 2019 kommt gerade recht:
Es wurden zwei Videos produziert, die allgemeinverständlich erläutern, wie christliche Kirchen und Gemeinden ihr Gottesdienstangebot digital aufrecht erhalten können. Gleichzeitig gibt es Infos, wie man die Streams und Aufzeichnungen über Social Media verbreiten kann. Während des ZukunftsForums dachte niemand an Corona, aber die umgesetzten Projekte sind jetzt umso wertvoller! Die Videos sind online verfügbar und hier abrufbar bzw. auf YouTube. Weitere Tutorials werden folgen.

Den Gottesdienst ganz einfach auf Social Media livestreamen – nur mit dem Smartphone!

Live-Stream mit dem Smartphone

Live-Stream auf YouTube - Level Up Tutorial

Eine Umsetzung aus der Projektgruppe 'Digitale Professionalität' des ZukunftsForums vom Herbst 2019 kommt gerade recht:
Es wurden zwei Videos produziert, die allgemeinverständlich erläutern, wie christliche Kirchen und Gemeinden ihr Gottesdienstangebot digital aufrecht erhalten können. Gleichzeitig gibt es Infos, wie man die Streams und Aufzeichnungen über Social Media verbreiten kann. Während des ZukunftsForums dachte niemand an Corona, aber die umgesetzten Projekte sind jetzt umso wertvoller! Die Videos sind online verfügbar und hier abrufbar bzw. auf YouTube. Weitere Tutorials werden folgen.

Den Gottesdienst auf YouTube erfolgreich livestreamen

Live-Stream Youtube

Lokale Aktionen

zur COVID-19 - Pandemie

Wenn Sie uns Ihre lokalen Aktivitäten melden möchten, haben wir unter folgendem Link eine Datei, die Sie gern selbstständig ergänzen dürfen:

22. November 2021

hoffnungsfest erreichte über eine halbe Million Zuschauer

Höchste mediale Verbreitung einer proChrist-Veranstaltung: TV-Format stieß auf große Zustimmung

weiterlesen

23. Juli 2021

Drei Gute Nachrichten zur 125. Allianzkonferenz

Alle haben die Chance, die Konferenz teilweise live im Internet zu verfolgen...

weiterlesen

20. Juli 2021

Anmeldestopp für die 125. Allianzkonferenz

Bad Blankenburger Allianzkonferenz vom 28.07. - 01.08.2021 findet in hybrider Form statt

weiterlesen

17. Juli 2021

Flutkatastrophe: Krisenstab der Evangelischen Allianz

Gebetsupdate und Möglichkeiten zum Helfen - jetzt spenden!

weiterlesen

22. Juli 2020

Die etwas @ndere Allianzkonferenz startet am Mittwoch

Unterstützungsangebot für Ortsallianzen und Kirchengemeinden kann noch in Anspruch genommen werden

weiterlesen

26. Juni 2020

Christen dürfen Salz und Licht sein

Mit Wort und Tat, so wie es Luca-Christin erfahren hat und nun selber auch lebt (Ein Erfahrungsbericht)

weiterlesen

Der SCM Bundes-Verlag stellt Zeitschriften kostenfrei digital zur Verfügung

Als Ermutigung und Möglichkeit, anderen Menschen Gutes zu tun: Insgesamt 14 Magazine sind ab sofort und bis auf weiteres gratis in der Web-App sowie in der Desktopansicht abrufbar. Interessierte können sich über die Website www.bundes-verlag.net/digital informieren und sich dort gratis den Zugang sichern, während die App (für IOS, Android und PC) auf den üblichen Wegen heruntergeladen werden kann.