07.05.2020

Kolumne: Ein Brief aus dem Allianzhaus

... aufgeschoben, nicht aufgehoben!

Für den 18.03.2020 hatten wir die Einweihung der neu sanierten Räumlichkeiten im Haus Frieden geplant, doch da hat uns das Corona–Virus einen Strich durch die Rechnung gemacht. Mit viel Mühe hatten wir auf diesen Termin hingearbeitet und dann ...! Ja, es ist anders gekommenen als gedacht. So gehört diese Erfahrung in das Lernfeld, dass unsere Hände im eigenen Wollen und Ringen einerseits manchmal ins Leere fassen, und doch gerade in solch Unerwartetem und im Vertrauen auf die Zusagen der Bibel neue Glaubensstärke in der Beziehung zu Jesus Christus wächst.Und Sie wissen ja: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Insgesamt sind wir trotz allem sehr dankbar, dass wir gerade in den letzten Wochen viel Bewahrung und Segen erleben dürfen. Geld- und Sachspenden von Freunden und Kooperationspartnern sind Zuspruch und helfen uns jetzt besonders, wo doch sämtliche Gästeerlöse fehlen, um die laufenden Kosten wenigstens teilweise decken zu können.Bevor der neue Termin zur Einweihung von Haus Frieden bekanntgegeben wird, kann jeder einfach schon mal auf unserer Homepage schauen, wie schön unser ältestes Gästehaus geworden ist. www.allianzhaus.de/unser-haus/die-haeuser-und-das-gelaende/haus-frieden/
Auch wenn wir als Folge der Corona-Krise bereits weit mehr als 4.000 Übernachtungen verloren haben, so werde ich dennoch nicht müde darin, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, Mut zu machen, dass es auch eine Zeit nach Corona gibt. Einige Angebote unseres aktuellen Programms 2020 sind leider schon ausgefallen oder werden noch ausfallen müssen, sofern sich nicht genügend Teilnehmer finden. Doch lohnt es sich in jedem Fall, die Angebote der 2. Jahreshälfte in den Blick zu nehmen. Bitte, informieren Sie sich und nutzen Sie unser Sonderangebot (10% Frühbucher-Rabatt bis zum 31.05.2020) für alle Angebote unserer Freizeiten-Broschüre 2020 (außer Allianzkonferenz und dazugehörige Freizeiten) www.allianzhaus.de/fileadmin//user_upload/Freizeitenbroschuere2020.pdf. Mit jedem belegten Bett helfen Sie uns, auch die Zukunft des Evangelischen Allianzhauses zu sichern. Die 125. Allianzkonferenz wird andersAktuell bewegt uns auch die Frage, wie die Bad Blankenburger Allianzkonferenz in diesem Sommer nach der Corona-Absage nun verändert gestaltet werden kann. Für die 125. Allianzkonferenz (vom 29. Juli bis 2. August) waren einige schöne Aktionen geplant. Ein besonderes Highlight wäre die Uraufführung des Theaterstücks „Anna von Weling – Europa unterm Greifenstein“ gewesen. Anna von Weling lud 1886 europaweit zur ersten Bad Blankenburger Allianzkonferenz ein – und damals ahnte wohl kaum jemand, was sich daraus für eine großartige Geschichte entwickeln würde! Die Uraufführung anlässlich der Jubiläumskonferenz an dem Ort, an dem alles begann, hätte Geschichte auf einmalige Weise lebendig werden und die Zuschauer eine faszinierende Begegnung mit einer Frau nachempfinden lassen, deren Ausstrahlung noch immer wirksam ist. Nun soll (so war es von vornherein geplant) das Theaterstück von und mit Mirjana Angelina an vielen weiteren Orten in Deutschland zu sehen sein. Alle Gemeinden oder örtlichen Allianzen, gerne in Zusammenarbeit mit anderen Trägern, Kirchengemeinden oder auch Bildungswerken und Stiftungen, die Interesse haben, von September 2020 an eine Theateraufführung zu veranstalten, bekommen Informationen dazu im Evangelischen Allianzhaus (oder unter www.gospelartstudio.de).

Gabriele Fischer-Schlüter