26.09.2017

Tag für Frauen und Allianztag in Bad Blankenburg

Deutsche Evangelische Allianz und Arbeitsgemeinschaft Biblische Frauenarbeit feiern gemeinsam

Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein, (c) Eckstein-produktion

(Bad Blankenburg) Eine mit Frauen gefüllte Stadthalle in Bad Blankenburg ist nicht außergewöhnlich - das 30jährige Jubiläum der „Arbeitsgemeinschaft Biblische Frauenarbeit“ (ABF) dagegen schon. Am kommenden Samstag, 30. September, gibt es dort zwischen 10.00 und 16.00 Uhr einen „Tag für Frauen“, der aus diesem Anlass im Städtedreieck begangen wird, zu dem die Veranstalter – ABF und Deutsche Evangelische Allianz – interessierte Gäste, auch Männer, herzlich einladen. Es wird ein besonderer Tag werden unter dem Motto „Gerechtigkeit erhöht ein Volk“, an dem unter anderem Referenten wie der Theologe und Autor Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein (Tübingen), der Allianz-Generalsekretär Hartmut Steeb, Schwester Christine Muhr und Else Diehl zu Gast sein werden. Für die musikalische Umrahmung des Tages sorgt der regional bekannte Musiker Daniel Chmell. Neben einem abwechslungsreichen Programm mit Streiflichtern zu Maßstab und Richtschnur politischer Verantwortung und Erfahrungsberichten, wie sich Frauen als Christinnen in die Gesellschaft einbringen können, wird auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt – dies alles bei freiem Eintritt. 

Die ABF ist ein Werk der Deutschen Evangelischen Allianz, die ihre Aufgabe darin sieht, christliche Initiativen von Frauen zu vernetzen und zu unterstützen. "Wir wollen Frauen stärken und befähigen, in Familien und Gemeinden, aber auch in der Gesellschaft ihre Gaben und Fähigkeiten einzusetzen. Dabei steht das Wort Gottes im Mittelpunkt und die Vielfalt unterschiedlicher Glaubensformen soll uns gegenseitig bereichern", so die Vorsitzende Dr. Ute Zintarra, Wetzlar. Die ABF veranstaltet seit 30 Jahren jedes Jahr im September einen Tag für Frauen, zu dem überregional eingeladen wird und der an wechselnden Orten in ganz Deutschland stattfindet. Es werden aus ganz Deutschland zahlreiche Gäste erwartet, doch ein Anliegen ist es auch, für christlich orientierte Frauen aus der Region einen besonderen Tag zu gestalten, der ermutigt und neue Anregungen für ihr Leben bietet. Die Frauen sollen erleben, dass sie nicht allein stehen, sondern sich gemeinsam mit vielen Frauen aktiv auf den verschiedensten Ebenen auch gesellschaftlich einbringen können. Zum Trägerkreis der ABF gehören Frauen aus ca. 30 verschiedenen Werken und Kirchen, alle arbeiten ehrenamtlich. www.abf-online.de 

Gleichzeitig begeht auch die Deutsche Evangelische Allianz am kommenden Samstag, 30. September, ihren jährlich stattfindenden Allianztag in Bad Blankenburg. Nach einem gemeinsamen Veranstaltungsbeginn in der Bad Blankenburger Stadthalle sind die Verantwortlichen aus christlichen Werken, Verbänden und örtlichen Allianzen am Nachmittag ins Evangelische Allianzhaus geladen, um dort weiter ihre Themen zu bedenken und zu vertiefen. Unter anderem wird es eine spannend besetzte Podiumsdiskussion zum gestrigen Wahlergebnis und der sich daraus ergebenden Perspektiven für das Netzwerk der Evangelischen Allianz geben unter der Überschrift „Deutschland hat gewählt – was nun?“ mit dem politischen Beauftragten der Deutschen Evangelischen Allianz, Uwe Heimowski, mit Staatssekretär a.D. Hermann Binkert, dem Leiter der Meinungsforschungsagentur INSA aus Erfurt, der Bundestagskandidatin der FDP, Lisa Walter, und dem künftigen Leiter der Evangelischen Nachrichtenagentur idea, Matthias Pankau. Auch hierzu sind die Verantwortlichen aus den regionalen christlichen Kirchen und Gemeinden herzlich willkommen, ebenso wie Vertreter der Presse. 

Eine genaue Übersicht zum Programm findet sich hier: <media 2355>http://www.ead.de/fileadmin/daten/dokumente/Allianztag2017.pdf</media>

Bereits am Vorabend des Allianztages, am 29. September, findet im Evangelischen Allianzhaus ein weiterer Bad Blankenburger Abend statt als öffentliche Veranstaltung mit Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein zum Thema der politischen Verantwortung „vor Gott und den Menschen“. Der Eintritt ist ebenfalls frei.

In Verbindung stehende Links