19.09.2017

Johannes Neudeck übernimmt Aufgaben in Mission und Diakonie auf dem Westbalkan

Schwerpunkt Kroatien und Bosnien-Herzegowina, mittelfristig auch weitere Länder im Blick

Johannes Neudeck, Foto: privat

Johannes Neudeck übernimmt zum 1. September 2017 missionarische und diakonische Aufgaben auf dem Westbalkan. Die Aufgabenstellung ist vielfältig. Zum einen knüpft sie an einer fast 25-jährigen Zusammenarbeit vor Ort an. Dabei werden die vom Verein „Hilfe konkret“ (Mannheim) begleiteten Projekte weiter unterstützt und fortgeführt. Dazu gehören u.a. die Arbeit unter Flüchtlingen und Romafamilien, der Aufbau eines christlich-evangelischen Gymnasiums in Cakovec, Kroatien und die Unterstützung von Jugend- und Kinderfreizeiten.   

Darüber hinaus wird sich Neudeck in der missionarischen Arbeit mit hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, in Verkündigungsdiensten, in Schulungen und Seminaren, in Kurzzeiteinsätzen, Jugendbegegnungen und in der Zusammenarbeit mit theologischen Ausbildungsstätten einsetzen. Auch Projekte in der Altenhilfe und -pflege sind angedacht. Ebenso ist eine Zusammenarbeit mit der kroatischen Evangelischen Allianz geplant.  Im Blick auf die Fragen Rückführung und Heimkehr gibt es Kontakte, auch nach Serbien und Mazedonien. Eine Reihe von Menschen, die aus Begegnungen in Gemeinden hier in Deutschland Gemeinschaft und Freundschaft erfahren haben, mussten inzwischen zurückkehren. Im Gespräch mit einheimischen Gemeinden und sollen mögliche Hilfen für besonders notleidende Menschen abgestimmt und koordiniert werden. So können das geistliche Miteinander und die Vernetzung der Christen in Europa wachsen. 

Im Herbst 2017 ist er als Referent zu einem landesweiten Treffen von Jugendleitern nach Crikvenica ein-geladen. Im Frühsommer 2018  ist ein Einsatz des neuen Kurses der Bibelschule des Diakonissenmutterhauses Aidlingen in Kroatien und Bosnien-Herzegowina geplant, der von ihm auch im Unterricht in Aidlingen mit vorbereitet wird.  

Johannes Neudeck ist mit einer 50% Stelle, die ausschließlich durch Spenden finanziert wird, bei der Vereinigten Deutschen Missionshilfe (VDM), Bassum angestellt. Die VDM ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Evangelikaler Missionen. Mit einem reduzierten Stellenanteil von 50%  wird Johannes Neudeck als Referent am Pädagogisch-Theologischen-Zentrum, Stuttgart weiter seine bisherigen Aufgaben im Bereich der Friedenspädagogik wahrnehmen. Seit 1. September 2016 arbeitet er auf der von der Landessynode und dem Oberkirchenrat eingerichteten Projektstelle für Friedenspädagogik im PTZ. 

Der 1961 in Mannheim geborene Johannes Neudeck studierte Theologie in Basel, Heidelberg und Chicago. Er schloss seine Studien als Master of Theology an der Trinity Evangelical Divinity School Chicago (USA) ab. Nach dem Dienst als Pastor in Frankfurt/Main und Montreux (Schweiz) war er theologischer Mitarbeiter der Geschäftsleitung von CVJM-Reisen. Er arbeitete von 1993 bis 2004 in Kroatien und Bosnien-Herzegowina. In diesem Zeitraum war er ebenfalls bei der VDM angestellt und als Beauftragter der Europäischen Evangelischen Allianz vor Ort im Einsatz. Er ist Gründer des Vereins Hilfe konkret, der sich in zahlreichen Projekten für Notleidende bis heute auf dem Balkan engagiert. 

Nach seiner sechsjährigen Tätigkeit als Generalsekretär des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) in Sachsen arbeitete er von 2010 bis 2016 als Beauftragter für Friedens- und Versöhnungsarbeit der Evangelischen Landeskirche in Sachsen. Als berufenes Mitglied des Beirates der Frauenkirche unterstützte Neudeck die internationale Friedens- und Versöhnungsarbeit dieser Kirche. Im Herbst 2014 wurde er in den Projektausschuss für Flüchtlingshilfe der sächsischen Landeskirche berufen, der die Projektmittelvergabe an Kirchengemeinden und -bezirke verantwortet und begleitet. Seit 2016 nimmt er an der Konsultationsrunde der EKD „Koordination Flüchtlingshilfe  Griechenland/Balkan“ in Hannover teil. 

Johannes Neudeck ist Mitglied im Arbeitskreis Religionsfreiheit, Menschenrechte, Einsatz für Verfolgte Christen der Deutschen Evangelischen Allianz. Johannes Neudeck ist verheiratet und hat drei Kinder.