09.10.2017

Jahrbuch Religionsfreiheit 2017

Jahrbücher zu Religionsfreiheit sowie zur Verfolgung und Diskriminierung von Christen bereits vorab als Download verfügbar - Studien zur Religionsfreiheit / Studies in Religious Freedom – ISSN 1618-7865, Bd. 30

Die aktuellen Ausgaben erscheinen als zum Wendebuch zusammengebundenes Jahrbuch am 08.11.2017 im Buchhandel (zusammen 12,00 €) und werden bei einer gemeinsamen Pressekonferenz der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte, des Internationalen Instituts für Religionsfreiheit und der Deutschen Evangelischen Allianz der Öffentlichkeit übergeben.

Thomas Schirrmacher, Max Klingberg (Hg.). Jahrbuch Religionsfreiheit 2017. Studien zur Religionsfreiheit Bd. 30. Verlag für Kultur und Wissenschaft: Bonn, 2017. ISBN 978-3-86269-147-0. Pb. 213 S.

Das Jahrbuch für Religionsfreiheit 2017 enthält Beiträge von Volker Kauder, Heiner Bielefeldt, Theodor Rathgeber und Christine Schirrmacher sowie unter anderem zwei Beiträge aus jesidischer Sicht.

Ab sofort können Gemeinnützige Organisationenbeim Internationalen Institut für Religionsfreiheit (Martin.Warnecke.TS at iirf.eu, Fax 0228/9650389) kostenlose Exemplare zum gezielten Weitergeben an Entscheidungsträger ausschließlich in 10er-Paketen vorbestellen. Die Exemplare an alle Bundestagsabgeordneten werden vom Beauftragten der Deutschen Evangelischen Allianz, Uwe Heimowski, ab dem 8. November 2017 übergeben.

Vorab werden ab sofort die beiden Jahrbücher öffentlich zum Download zur Verfügung gestellt, vor allem für Journalisten: http://iirf.eu/journal-books/german-yearbooks/. Dort finden sich auch die Jahrbücher der Jahre 2016 und 2015.

Die PDF-Dateien der Jahrbücher dürfen von gemeinnützigen Organisationen auch auf der eigenen Internetseite zum Download bereitgestellt werden, sofern damit keine Gewinnabsicht verbunden ist.