03.04.2018

GemeindeFerienFestival SPRING: 3.600 Christen beten und feiern

Theologieprofessorin: Unser Gott ist kein toter Gott

Willingen (idea) – Die Beteiligung am GemeindeFerienFestival SPRING ist im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen: An dem Treffen vom 2. bis 7. April im nordhessischen Willingen nehmen rund 3.600 Christen aus Landes- und Freikirchen teil. 2017 waren es rund 3.500, 2016 etwa 3.300. Die Theologieprofessorin Mihamm Kim-Rauchholz (Bad Liebenzell) sagte bei der Eröffnungsfeier, für den christlichen Glauben sei die Überzeugung zentral, dass die Auferstehung Jesu tatsächlich stattgefunden habe. Laut Umfragen glaube nur noch die Hälfte der Christen in Deutschland, dass Jesus nach der Kreuzigung wirklich von den Toten auferstanden sei, sagte sie in ihrer Predigt. Die Überzeugung, dass das Grab am Ostermorgen leer war, sei aber das „Alleinstellungsmerkmal“ des christlichen Glaubens. „Der Gott unseres Glaubens ist kein toter Gott“, so Kim-Rauchholz. Seine Macht sei „nicht gebunden ist an unsere menschlichen Möglichkeiten wie Geld, Gesundheit, Bildung, Politik oder Raum und Zeit“. Er lasse sich von den Menschen durch nichts trennen, „komme was wolle: Mächte, Gewalten, Gegenwart oder Zukunft, Höhen oder Tiefen, Leben oder Tod“. Deshalb dürften Christen mit seiner kraftvollen Gegenwart auch im Alltag rechnen. Das GemeindeFerienFestival findet in diesem Jahr zum 20. Mal statt. Es ist eine Mischung aus Familienfreizeit, Evangelisation, Glaubensfest und Schulungskongress. Veranstalter ist die Deutsche Evangelische Allianz.