05.09.2017

Evangelisches Allianzhaus Bad Blankenburg weiht Fröbel-Spielplatz ein

Festliche Inbetriebnahme der „Fröbel-Arche“ als ein öffentlich zugänglicher Spielplatz am 08.09.2017

(c) Allianzhaus

Am 08. September wird auf dem Gelände des Evangelischen Allianzhauses die „Fröbel-Arche“ als öffentlich zugänglicher Spielplatz in Bad Blankenburg festlich in Betrieb genommen. Hartmut Steeb, Geschäftsführer des Evangelischen Allianzhauses und zugleich als Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz auch Vertreter des Gesellschafters des Allianzhauses, erinnert in diesem Zusammenhang an den 15. November 2012: „Man traf sich im Rathaus Bad Blankenburg zur Eröffnung der Fröbel-Dekade. Friedrich Fröbel, Ehrenbürger dieser Stadt und Begründer des Deutschen Kindergartens, ist es wert, dass man ihn und seine herausragende pädagogische Leistung, gebührend bedenkt und feiert und auch danach fragt, was seine Pionierleistung uns heute noch wert ist und worin sie uns heute herausfordert. Zugegeben: Wir als Evangelische Allianz stehen nicht in direkter Tradition von Friedrich Fröbel. Aber uns verbindet nicht nur, dass wir gemeinsam mit diesem Pfarrersohn zur ‚Firma Kirche‘ gehören und die Nachbarschaft zum Fröbel-Museum, seiner damals dort gegründeten ersten „Spiel- und Beschäftigungsanstalt“- dem späteren „Kindergarten“. Uns verbindet der hohe Respekt vor jedem einzelnen Kind als Würdenträger Gottes. Seine Würde empfängt der Mensch nicht erst mit seinem Selbstbewusstsein, nicht mit seinem Erwachsen-Werden, nicht mit der Volljährigkeit“ so Steeb. Jeder Mensch sei Würdenträger Gottes „einfach immer - als Mensch“. Auch Anna von Weling, Gründerin des Evangelischen Allianzhauses (1886), habe diese Liebe zu Kindern gelebt und hier 1893 ein Kinderheim und Internat gegründet. „Und darum“, erklärt Steeb, „war der Weg nicht weit zur Idee: Wir können einen Teil unserer großen Parkanlage dazu verwenden, hier im Andenken an Friedrich Fröbel ein Spielraum zu schaffen, der Gedanken Fröbels aufnimmt. Aber nicht nur als historisches Denkmal, sondern als wirklichen Spielraum für die Kinder von heute. Hier soll der Raum sein für Kinder zum Leben und mit Kindern zum Leben.“ 

Die Fröbel-Arche ist als ein öffentlich zugänglicher Spielplatz ein nachhaltiger Beitrag zur Fröbel-Dekade in Bad Blankenburg. Das Projekt wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Fröbel-Arbeitskreis durch die Firmen „Kultur-Insel“ und Garten- und Landschaftsbau Bierbach umgesetzt. Sowohl die Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland als auch der Kirchenkreis Rudolstadt-Saalfeld erhoben Landesopfer und Kollekte für dieses Vorhaben. Zudem erhielt das Projekt eine Förderung der Europäischen Union aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds. Auch die Volksbank Gera – Jena - Rudolstadt, die Evangelische Bank und der CDU-Kreisverband haben sich an der Finanzierung beteiligt. Das Evangelische Allianzhaus lädt Eltern und Großeltern mit ihren Kindern und Enkelkindern herzlich ein, in den nächsten Wochen und Monaten den neuen Spielplatz in Besitz zu nehmen.

Pressevertreter laden wir herzlich ein zur Eröffnung am Freitag, 08. September, 10.30 Uhr in den Park des Evangelischen Allianzhauses