11.10.2017

Deutschland: Dresdner Frauenkirche besprüht

„Bomber Harris“-Schriftzug an Dresdner Frauenkirche beseitigt Die Polizei sucht nach Zeugen

Dresden (idea) – Unbekannte haben die Dresdner Frauenkirche am 8. Oktober besprüht. Von dem weißen Schriftzug „Bomber Harris was here“ („Bomber Harris war hier“) war eine fünf mal zwei Meter große Fläche des Gebäudes betroffen. Wie die Pressesprecherin der Frauenkirche, Grit Jandura, der Evangelischen Nachrichtenagentur idea mitteilte, hat es eine ähnliche Beschädigung bislang nicht gegeben. Die Stelle sei mittlerweile wieder gereinigt worden. Nach Angaben der Polizei lag der Schaden bei rund 1.000 Euro. Bislang habe man keine Zeugen ermitteln können. Die Dresdner Frauenkirche gilt als Wahrzeichen der Stadt. Sie zerbarst im Februar 1945 in Folge eines britischen Bombardements auf Dresden und wurde von 1994 bis 2005 wiederaufgebaut. Der britische Marschall Arthur Harris (1892–1984) hatte 1945 den Befehl für die Bombardierung Dresdens erteilt. Dadurch wurde die damals schönste deutsche Stadt weithin zerstört. Mindestens 25.000 Bürger kamen um.