11.07.2017

Deutschland: Berichte zur Religionsfreiheit

Das IIRF veröffentlicht die Berichte des UN-Sonderberichterstatters für Religionsfreiheit Professor Bielefeldt - Buchvorstellung und Interview

www.adventisten.ch, Prof. Heiner Bielefeldt, Foto: APD

(Bonn, 10.07.2017) Das Internationale Institut für Religionsfreiheit hat alle 12 Berichte des Sonderberichterstatters für Religionsfreiheit („UN Special Rapporteur on Freedom of Religions and Belief“), Professor Heiner Bielefeldt, an den UN-Menschenrechtsrat veröffentlicht. Jeder Bericht behandelt neben Angaben zu den Aktivitäten des Sonderberichterstatters und allgemeinen Themen ein bestimmtes Thema beziehungsweise einen bestimmten Problembereich der Religionsfreiheit.

„Die offiziellen Berichte des UN-Sonderberichterstatters zur Religionsfreiheit gehören zum Besten, was es zum Thema gibt und behandeln auch solche Bereiche, die sonst gerne übergangen werden, wie Religionswechseln/„Bekehrung“, Registrierung von Religionsgemeinschaften, Frauenrechte, Schule oder Apostasie- und Blasphemiegesetze“, stellte der Direktor des IIRF, Thomas Schirrmacher, bei der Veröffentlichung des Buches fest.

Professor Bielefeldt will dabei vor allem davor warnen, Menschenrechte gegeneinander zu stellen. Die Menschenrechte entspringen alle gemeinsam der Menschenwürde, und nur gemeinsam können sie die Würde des Menschen garantieren. Bielefeldt will auch die Religionsfreiheit des Individuums, die Ausgangspunkt und Zentrum der Religionsfreiheit ist, nicht im Gegensatz zur Religionsfreiheit religiöser Gemeinschaften sehen.

Heiner Bielefeldt studierte katholische Theologie, Philosophie und Geschichte und erwarb einen Doktortitel in Philosophie. Nachdem er unterschiedliche Positionen an verschiedenen deutschen Universitäten inne hatte, war er 2003 bis 2009 Direktor des Deutschen Instituts für Menschenrechte, dass die Lage der Menschenrechte im Auftrag der Bundesregierung beobachtet und die Bundesrepublik in internationalen Gremien vertritt. Seit 2009 ist er Professor für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik auf einem eigens für ihn geschaffenen Lehrstuhl an der Universität Erlangen-Nürnberg. 2010 wurde er zusätzlich als Sonderberichterstatter für Religionsfreiheit ernannt. 2013 wurde sein Mandat erneuert.

Das Buch steht zum kostenlosen Download zur Verfügung (Link siehe unten).

Bibliografische Angaben:

  • Heiner Bielefeldt. Freedom of Religion Belief: Thematic Reports of the UN Special Rapporteur 2010 – 2016. 2017. 2. erweiterte Aufl. 364 S. Pb. 20.00 €. ISBN 978-3-86269-117-3.

Downloads und Links:

  • Cover Vorderseite (jpg)
  • Cover Rückseite (jpg)
  • Cover gesamt (pdf)
  • Foto: Thomas Schirrmacher übergibt dem brasilianischen Außenminister ein Exemplar des Buches © BQ / Warnecke
  • Kostenloser Download des Buches (pdf)
  • Dieses BQ online
  • Dieses BQ als pdf

Interview mit Prof. Dr. Dr. Heiner Bielefeldt auf  Hope Channel

Herbert Bodenmann von der Abteilung für Aussenbeziehungen & Religionsfreiheit der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in der Schweiz gibt bekannt:

Dr. Harald Mueller von der Deutschen Vereinigung für Religionsfreiheit spricht mit Prof. Dr. Dr. Heiner Bielefeldt vom Institut für Politische Wissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg darüber, wo Religionsfreiheit beginnt und endet. Unsere globale Welt heute ist vor besondere Herausforderungen gestellt. Wie kann man diesen begegnen?

http://www.hopechannel.de/tv/programm/episode/bc/-/60102630/

Sendung: Dienstag, 25. Juli 2017 / 20:15 - 20:45

Wiederholungen

Mittwoch 26.07.2017 02:50 - 03:20

Montag 31.07.2017 10:30 - 11:00

Donnerstag 03.08.2017 10:30 - 11:00

Samstag 05.08.2017 18:00 - 18:30

Freitag 18.08.2017 11:30 - 12:00

In Verbindung stehende Links