03.02.2018

Christen an der Seite Israels e. V.

neu im Netzwerk der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA)

http://israelaktuell.de/

Die Deutsche Evangelische Allianz (DEA) hat den Verein Christen an der Seite Israels in ihr Netzwerk aufgenommen. Das bestätigte der Generalsekretär der DEA, Hartmut Steeb. Damit gehört das Hilfswerk nun zu jenen Werken, Einrichtungen und Verbänden, die der Evangelischen Allianz nahestehen, mit ähnlicher theologischer Grundlage arbeiten und laufende geschwisterliche Kontakte zur Evangelischen Allianz unterhalten.

Christen an der Seite Israels e.V. ist eines der großen Israelwerke in Deutschland und Teil einer internationalen Bewegung, die sich zum Wohle Israels dafür einsetzt, die christlich-jüdischen sowie auch die deutsch-israelischen Beziehungen zu stärken. Der Leitgedanke der Bewegung ist ein reformatorisches Anliegen für die Christen in Deutschland: Gemeinsam die jüdischen Wurzeln unseres Glaubens (gemäß Römer 11) und deren heilsgeschichtlich fundamentale Bedeutung wieder zu entdecken sowie in angemessener Weise die praktischen Konsequenzen daraus zu ziehen. Christen an der Seite Israels e.V. setzt die Ziele des Vereins in dreifacher Weise um:

  • Bereitstellung von Bibellehre und Information bezüglich Israel
  • Aufbau und Pflege von freundschaftlichen Beziehungen zu Juden und jüdischen Einrichtungen in Deutschland und Israel
  • Vernetzung und Mobilisierung von Israelfreunden, die sich aktiv einsetzen wollen.

Der Verein unterstützt zahlreiche humanitäre Projekte zugunsten von Holocaustüberlebenden und anderen Bedürftigen in Israel und Deutschland, führt Israel-Studien- und Begegnungsreisen - insbesondere für Jugendliche - durch, bietet Veranstaltungen im gemeindlichen Rahmen an sowie ergreift Maßnahmen zur Bekämpfung von Antisemitismus und Antiisraelismus in Kirche und Gesellschaft.