16.06.2017

Deutsche Evangelische Allianz pflanzt Baum im „Luthergarten“ in Wittenberg

Ekkehart Vetter, © LWB-Zentrum Wittenberg

Am 14. Juni 2017 hat die Deutsche Evangelische Allianz eine Baumpflanzung im „Luthergarten“ des Lutherischen Weltbundes in der Lutherstadt Wittenberg vorgenommen. Nach einer gemeinsamen Liturgie erfolgte die symbolische Pflanzung durch Pastor Ekkehart Vetter, erster Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz. Der Baum, eine 'Kleinkronige Winterlinde', trägt die Nummer 411 im Luthergarten in Wittenberg und befindet sich zwischen Collegienstraße und Weserstraße. Das biblisches Votum der Deutschen Evangelischen Allianz zu Pflanzung stammt aus Jeremia 1, 11-12: "Und es geschah des HERRN Wort zu mir: Jeremia, was siehst du? Ich sprach: Ich sehe einen erwachenden Zweig. Und der HERR sprach zu mir: Du hast recht gesehen; denn ich will wachen über meinem Wort, dass ich's tue." 

Der Lutherische Weltbund bekennt „die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche und will der Einheit der Christenheit dienen." Auf dieser Basis soll der Luthergarten auch die ökumenische Tragweite des Reformationsjubiläums und die Bedeutung für die ökumenischen Beziehungen unterstreichen.