Aktuelle Gebetsanliegen aus dem AKREF

Auf diesen Seiten stellen wir tägliche Gebetsanliegen des Arbeitskreis für Religionsfreiheit - Menschenrechte - Verfolgte Christen der Evangelischen Allianz zur Verfügung.

Den vierzehntägigen E-Mail-Dienst der Deutschen Evangelischen Allianz können Sie kostenlos bestellen. Schreiben Sie dafür eine E-Mail an subskribiere-gebetsanliegen at akref.de.

05.12.2016Nigeria: Mädchen werden zum Islam gezwungen

Das Schicksal der 14-jährigen Christin Habiba Isiyaku steht beispielhaft für viele junge Mädchen. Sie war entführt und anschließend mit ihrem Entführer verheiratet worden. Auf Drängen ihres Vaters bei der Polizei wurde der Fall zwar untersucht und verurteilt, aber ohne Konsequenzen. Es wurde ihm berichtet, dass seine Tochter aus freiwilligen Stücken aus dem Elternhaus gegangen und Muslima geworden sei. Die Christen im Norden Nigerias leiden sehr unter der Scharia, die u.a. solche Entführungen möglich machen. 

06.12.2016Syrien: Grausamer Bürgerkrieg

Ein syrischer Arzt beschreibt die Situation wie folgt: Immer wieder komme es zu unvorstellbaren Gräueltaten durch Rebellen, indem sie Christen kreuzigten, die sich weigerten, zum Islam überzutreten. Aleppo sei zu einer „Stadt des Todes“ geworden. Trotzdem helfen sich Christen gegenseitig, auch über Konfessionsgrenzen hinweg.

07.12.2016Süd Sudan: Fünf Jahre nach der Spaltung

Durch den Bürgerkrieg wurden zwei Millionen Menschen zu Flüchtlingen in ihrem eigenen Land. Die jetzt wieder aufgebrochene Gewalt in den vergangenen Wochen hat weitere Angst geschürt. Doch inmitten all der Schrecken kommen Menschen zum Glauben an Christus. Allerdings sind drei Viertel der Erwachsenen Analphabeten. Es ist schwierig für Menschen, die Gottes Wort nicht selber lesen können, den ganzen Umfang des Heils zu verstehen. Christliche Dienste bringen Hoffnung durch ein bibel-basiertes Alphabetisierungsprogramm. Sie stellen ihnen auch Bibeln zum Hören bereit.

08.12.2016Tansania: Anzahl der Christen wächst

Tansanias Präsident versucht, das Land zu einem säkularen Staat mit Gleichbehandlung aller Religionen zu steuern. Obwohl er von der christlichen Mehrheit stammt, sind seine Präsidenten alle Muslime. Das erklärt den rasanten Prozess der Islamisierung. Viele neue Kirchen feiern ihre Gottesdienste in Zelten, doch regionale Kommissare, haben die Absicht sie zu schließen. Elf Anträge auf Registrierung von christlichen Radiosendern wurden vom Leiter der Kommunikationsbehörde abgelehnt

09.12.2016Türkei: Aramäerin des Amtes enthoben

Die christliche Oberbürgermeisterin Februniye Akyol hatte die 82.000-Einwohner-Stadt Mardin seit 2014 gleichberechtigt mit dem Kurden Ahmet Türk regiert, der ebenfalls abgesetzt wurde. Beide werden in Verbindung zur Gülen-Bewegung gesetzt. Die Enthebung Akyols wird als unmissverständliches Zeichen gesehen, dass Aramäer unerwünscht sind.

10.12.2016Usbekistan: Auf Bewährung entlassen

Der im Jahre 2010 verhaftete und zu 10 Jahren Gefängnis verurteilte Baptist Tohar Haydarov wurde auf Bewährung entlassen. Damals seien bei einer Wohnungsdurchsuchung in seiner Abwesenheit angeblich Drogen „gefunden“ worden. Glaubensgeschwister berichten, dass Tohar weder rauche noch trinke. Bei den Verhören ist er geschlagen, bedroht und gezwungen worden, Papiere zu unterschreiben. Außerdem wurde er aufgefordert, seinem Glauben abzuschwören. Danken wir für seine Entlassung.

11.12.2016Weltweit: Islamistischer Terror

Im Jahr 2016 hat der Islamismus eine sehr bedrohlichere Größe angenommen. Der IS und seine Verbündeten haben ihre Grenzen über Libyen, Kenia, Ägypten und bis nach Europa ausgedehnt. Attentate in Brüssel und Paris zeigen die Ernsthaftigkeit der Kriegserklärung der religiös motivierten Terroristen. Noch nie waren so viele Christen auf der Flucht. Allein aus Aleppo sind in den letzten 5 Jahren 90% der Christen geflohen. Beten wir für die Feinde des Kreuzes, beten wir für die Flüchtlinge und für die, die in den Ländern der Verfolgung ihr Christsein treu leben.