Der Glaube allein - Gottes Einladung an die Welt (Do., 12.1.)

Donnerstag, 12. Januar 2017

Bibeltext: Johannes 7, 37-39a
Ergänzungstext: Apostelgeschichte 17, 22-34

Impuls

Balintseby / freepik.com

In einem Liedvers heißt es: „Gott lädt uns ein zu seinem Fest, lasst uns geh‘n und es allen sagen, die wir auf dem Wege seh’n ...“ Wenn uns jemand zu einem Fest einlädt, dann freuen wir uns meistens und fühlen uns geehrt. Für den Einladenden ist es wohl wichtig, dass wir dabei sind. So ist es auch Gott ganz wichtig, dass jeder Mensch seine Einladung erhält und dann auch kommt. Wir sind so wertvoll für ihn, dass er uns in seiner Nähe haben möchte, nicht nur kurzzeitig, sondern auf Dauer, nicht als Gast, sondern als Familienmitglied. Er will uns teilhaben lassen an seinem Leben und Wesen. Er lädt uns zu einem sinnvollen und erfüllten Leben ein, das seine Vollendung in Gottes Gegenwart und Ewigkeit findet.

Was ist das für ein Vorrecht und eine Perspektive für uns Menschen! Der Herr Jesus verwendet dafür Bilder von einem Freudenfest, zu dem er uns einlädt und das er mit uns feiern will. Und das Bild von Wohnungen, die er für uns Menschen in der ewigen Welt bereithält. Dafür ist kein Eintrittsgeld, keine Miete oder Kapitalinvestition nötig, auch keine andere Leistung unsererseits, sondern Glaube. Glaube allein.

Dieser Glaube ist kein Ritual oder ein Für-wahr-halten, sondern ein Zugreifen und Annehmen. Ein Rechnen mit der Erfüllung von Gottes Verheißungen, das Vertrauen auf Gottes Taten und nicht auf die eigenen. Durch die persönliche Beziehung zu dem, der eingeladen hat, Jesus Christus, verbindet sich der Glaube mit den anderen „Allein“, nämlich dem Vertrauen auf das unverbrüchliche Wort Gottes, den einzigen Herrn Jesus Christus und die wunderbare Gnade.

Der Herr Jesus hat damals seine Jünger ausgesandt und er sendet heute seine Leute aus, damit alle Welt und jeder einzelne Mensch diese Einladung erhält und sie annehmen kann - zur Freude Jesu und zum Gewinn und Segen für den Einzelnen. Für jeden Menschen hat der Herr einen Platz frei gehalten. Wird aber jeder Platz auch besetzt werden? Der Herr Jesus wird jeden vermissen, der seinen Platz nicht besetzt und er wird jeden mit offenen Armen empfangen, der seinen Platz in Anspruch genommen hat. Deshalb ist unser Gebet ein Dank für die Einladung Gottes an die Welt und uns Menschen, und die Bitte: Herr, schenk uns den Glauben, deine Einladung mit Freuden anzunehmen!

Biblisches Gebet

1. Thessalonicher 1. Thess. 1,2.3 (kann auch bis Vers 10 weitergelesen werden).

Beten

Dank 
Danke, Herr, für das große Vorrecht, dass du uns Menschen zu dir einlädst!

Buße
Vergib, Herr, dass wir oft uns selbst mehr vertrauen als dir!

Bitte
Herr, vergib unseren Unglauben, und stärke uns den Glauben an dich und deine Verheißungen! Herr, öffne noch vielen Menschen in aller Welt ihre Herzen, dass sie deine Einladung hören und im Glauben annehmen!

Fürbitte
Wir beten besonders für den Missionarischen Gemeindekongress DYNAMISSIO vom 23. bis 25. März 2017 in Berlin: Der Kongress will

  • ermutigen, die missionarische Herausforderung wahrzunehmen
  • anregen, das Evangelium auf vielfältige Art und Weise in Wort und Tat zu bezeugen
  • befähigen, Christen sprach- und handlungsfähig zu machen

Gestaltungsvorschläge

Glaubensaussagen von Menschen in unserer Umgebung oder aus den Medien aufnehmen und beim Gebetsabend vortragen.

Einige Beispiele:
„Für mich ist der Glaube an Gott wie ein Fixstern, der immer da ist. Ein treuer Begleiter, der dir oft genau dann Kraft schenkt, wenn du gar nicht mehr damit rechnest.“ Jürgen Klopp, Fußballtrainer beim FC Liverpool
„Nicht vergessen, was das Wichtigste ist, nämlich der Glaube und das Gebet.“ Jakub Blaszczykowski, Fußballspieler beim VfL Wolfsburg

„Leben ohne Gott ist wie Fußball ohne Ball“
David Alaba, Profi beim FC Bayern München

Horst Weippert,
Gärtringen

 

Spendenprojekt des Tages

Bad Blankenburg: Allianzkonferenz und Allianzhaus

Schon seit 1886 findet die Bibel- und Glaubenskonferenz jährlich statt, mit derzeit jeweils über 2.000 Teilnehmern. Da nach wie vor ein Großteil der Teilnehmer Kinder und Jugendliche sind und ein Großteil aus den östlichen Bundesländern kommt, benötigen wir für diese Konferenz auch Ihre finanzielle Unterstützung. Auch im Blick auf ständig anfallende Erneuerungsarbeiten im Evangelischen Allianzhaus.

Weitere Infos:

www.ead.de/spenden/allgemeine-informationen/finanzierung.html www.ead.de/spenden/spendenprojekte.html