Prof. Dr. Wolfgang Stock

Geboren 1959, Generalsekretär des Verbands Evangelischer Bekenntnisschulen eV (Karlsruhe) und Hochschullehrer.
Er studierte Geschichte und Politische Wissenschaften an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und der Universität Oxford. Er wurde mit einer Arbeit über die Rolle der Länder in der deutschen Europapolitik an der Universität Oxford promoviert. Zudem ist er Absolvent des Advanced Management Program der IESE Business School in Barcelona. Stock begann seine journalistische Tätigkeit in den 1980er Jahren bei der Tageszeitung Die Welt. Zu dieser Zeit war er für verschiedene Tageszeitungen als freier Korrespondent in den damaligen Ostblockstaaten tätig, für Die Welt berichtete er während der Zeit des Kriegsrechts aus Polen. Er knüpfte enge Kontakte zu oppositionellen Intellektuellen in der DDR, der polnischen Gewerkschaft Solidarność und der Charta 77 in der Tschechoslowakei. Gleichzeitig engagierte er sich in der Paneuropa-Jugend und in der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte. 1985 wurde ihm deshalb ein Einreiseverbot in die DDR erteilt.
Von 1988 bis 1996 für die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) tätig, berichtete er 1990 über die ersten freien Wahlen in der DDR. Ab 1991 war er politischer Korrespondent der FAZ in Bonn. Von 1996 bis 1998 war er leitender Redakteur der Berliner Zeitung, von 1998 bis 2001 politischer Korrespondent des Focus in Bonn und Berlin. 2000 publizierte er die erste Biographie über Angela Merkel. Von 2001 bis 2003 war er Leiter des Ressorts Politik und geschäftsführender Redakteur der Welt am Sonntag. Von 2003 bis 2005 arbeitete er für das Medienforschungsinstitut Medientenor. Seit 2005 ist Stock geschäftsführender Gesellschafter der Convincet GmbH (früher RCC Public Affairs), die u. a. den Video-Podcast der Bundeskanzlerin Angela Merkel initiiert und produziert hat.
Stock war 2004/2005 zwei Semester lang Vertreter des Lehrstuhlinhabers für Fachjournalistik an der Justus-Liebig-Universität Gießen, später Lehrbeauftragter der Alice Salomon-Hochschule, Berlin, und viele Jahre lang Lehrbeauftragter an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Er war von 2012 bis 2017 Geschäftsführer des Christburg Campus Berlin (früher Freie Evangelische schulen Berlin), bevor er im Herbst 2017 zum Generalsekretär des Verbands Evangelischer Bekenntnisschulen e.V. berufen wurde.

www.vebs.de/index.php?id=vebs-verbandsleitung

Foto: privat
< zurück zur Übersicht